(Selbst)Liebe

(Selbst)Liebe · 05. Oktober 2020
Was tun, wenn dich die Begegnungen in deinem bisherigen Leben immer weiter von einem authentischen Leben entfernt haben? Was ist für dich überhaupt ein authentisches Leben? Wir kommen mit einem Körper, einem Geist – dh der Fähigkeit zu denken – und einer Seele auf diese Erde – in meiner Wahrheit. Fühl dich bitte frei, es für dich so zu formulieren, wie es für dich wahr ist. Automatisch gehen wir davon aus, dass wir mit allen dreien umgehen können. Doch dem ist nicht automatisch so.

(Selbst)Liebe · 07. September 2020
Jetzt bin ich da. Ich nehme mir Zeit, um bewusst anzukommen. Wenn ich angenommen hatte, Ruhe und Idylle vorzufinden, war das jetzt bereits der erste Überraschungsmoment. Eine Motorradgruppe ist auf dem Weg zum See. Und eine Gruppe Wanderer macht Pause am See – die haben Spaß und alles hallt im Morgendunst! Ist Auszeit untrennbar mit Stille verbunden? Mit stillen ZeitRäumen definitiv, nicht als stiller Raum gesamt. Ich merke, dass meine Erwartung „nur die Natur & ich“ nicht ins Wanken geraten ..

(Selbst)Liebe · 06. April 2020
Das, was uns am häufigsten den Tag vermiest und dadurch das Leben beschränkt ist, aus der Energie des Mangels zu leben. Vielleicht denkst du jetzt, tu ich nicht, ich bin Optimistin. Diese Energie kann sich jedoch in unterschiedlichstem Gewand zeigen. Sich verkleiden. Manches Mal so gut, dass einem nicht auffällt, dass die Mangelenergie von einem Besitz ergriffen hat und sich durch einen selbst weiter in der Welt ausbreitet.

(Selbst)Liebe · 03. März 2020
Vor einigen Monaten hat ein Video von älteren Frauen in den sozialen Medien wie eine Sprühkerze Funken gesprüht. Diese Frauen wurden zu der Quintessenz ihres Lebens befragt. Zu hören sind sehr berührende Antworten, die im Kern dieselbe Botschaft trugen: mehr Sein – weniger Tun sowie liebevoll mit sich selbst und mit anderen umgehen. Die Sehnsucht danach scheint bei vielen groß zu sein. Doch Achtung, in dieser Sehnsucht ist eine Falle versteckt!

(Selbst)Liebe · 18. November 2019
Wenn über Liebe gesprochen oder geschrieben wird, wird die Liebe meist als eine Verbindung zwischen zwei Menschen beschrieben. Die Liebe als Energie ist jedoch nicht etwas, das sich an jemanden oder etwas spezifisch richtet, sie hat kein Mascherl wem sie gilt oder wofür sie ist. Die Liebe ist die Grundenergie des Lebens. In ihr sind wir miteinander verbunden und von ihr werden wir genährt. Sie ist es auch, die es ermöglicht, uns in unserem Körper wohlzufühlen.

(Selbst)Liebe · 07. Oktober 2019
Wenn ich Menschen ermutigen möchte, ihr Vertrauen in ihre eigene Weisheit zu stärken und mit all den Impulsen im Inneren proaktiv umgehen zu lernen, tritt ein Thema in den Vordergrund: Macht. Das Wesen von Macht ist meines Erachtens eines der missverstandensten Wesen weltweit. Was der/die Einzelne mit Macht verbindet / unter Macht versteht ist durch die Lebenserfahrungen subjektiv geprägt. Wenn ich Frauen frage, ob sie Macht leben wollen, kommt vielfach ein Nein als Antwort. Wie ist das bei dir?

(Selbst)Liebe · 23. September 2019
Letztens war ich in einem Lokal essen und da ist es mir wieder deutlich bewusst geworden: Essen genießen habe ich mir jahrelang nicht erlaubt. Nicht, dass ich es mir bewusst verboten hätte – das war immer unbewusst. Und als ich so darüber nachgedacht habe ist mir aufgefallen, dass sich dieses Nicht-erlauben zu genießen nicht nur aufs Essen beschränkt hat.

(Selbst)Liebe · 09. September 2019
Wir dürften von jenen Menschen abstammen, die immer nach mehr gestrebt haben. Dieses Verhalten – das Vermehren wollen – scheint uns stark zu prägen. Es hilft uns, an einer Sache dran zu bleiben und uns zu entwickeln. Schon in der Schule leitet – optimaler Weise – die Neugier mehr & Neues kennenzulernen und zu wissen die Kinder. Mehr zu können treibt z.B: Leistungssportler zu Höchstleistungen an, aber nicht nur diese, sondern uns alle.

(Selbst)Liebe · 26. August 2019
Im Fluss sein ... alles geht leicht von der Hand ... der Energiepegel ist hoch ... du kommst gut voran. So den Alltag leben! Doch wie kommst du dorthin, wenn grad alles zäh ist so als würdest du durch Schlamm waten? Wie gelingt es, da raus zu kommen und wieder mit Leichtigkeit in Bewegung zu sein? Meist ist es so, dass du dann all deine mögliche Energie zusammenfasst und mit voller Kraft losstartest. Weil du dir etwas vorgenommen hast, im Kopf ein Ziel definiert hast, das du erreichen willst.

(Selbst)Liebe · 13. August 2019
Ich kann mich noch gut an folgende Sehnsucht erinnern: „Ich will nicht mehr, dass Gedanken über was darf ich essen, wie oft darf ich essen, wie oft soll ich mich bewegen, ich hab mich nicht daran gehalten, werd ich es je schaffen, wie schau ich aus, was denken sich die anderen ... meinen Alltag beherrschen. Ich will den Moment erleben, indem ich ganz selbstverständlich lebe ohne all diese Gedanken. Einfach ich sein, mich wohlfühlen und Freude haben an dem was ich tue.“ Dieser Moment ist für

Mehr anzeigen