· 

Vertrauen in den Halt in unserer eigenen Kraft

Letztens erwähnte eine Kundin im Gespräch: „Ich fühle mich innerlich so dauer-hibbelig – so, als würde ich extrem unter Strom stehen. Mir gehen tausend Dinge durch den Kopf und es fällt mir schwer, fokussiert bei einer Sache zu bleiben. Und wenn ich versuche, mich auf eine Sache zu konzentrieren um zu einer Lösung zu kommen, bin ich wie blockiert und ich erkenne nicht, wie ich weitergehen kann.“ 

 

Im ersten Moment lassen uns Aussagen wie jene vermuten, dass es hier um zuviel Energie und ums Loslassen und Entspannen geht. Und gleichzeitig fällt es uns oft in solchen Situationen schwer, loszulassen und zu entspannen. Kennst du vielleicht auch solche Situationen? 

 

Uns fällt es leicht loszulassen wenn wir darauf vertrauen können, nach dem Loslassen Halt und Kraft zu haben. Vor allem dann, wenn wir Halt in unserer eigenen Kraft finden. Oft fehlt uns dieses Vertrauen in den Halt in unserer eigenen Kraft.

 

Im ersten Schritt ein etwas leichterer Zugang, um wieder zu Kräften zu kommen sind Kraftquellen im Außen. Wir suchen bestimmte Orte auf, von denen wir annehmen, dass sie uns Kraft geben. Oder wir ermöglichen uns Körperbehandlungen, bei denen wir auftanken. Und vieles anderes mehr.

 

So kann leicht der Eindruck entstehen, das im Außen gibt uns Kraft. Und doch könnte all das keine Stärkung sein, wenn sich nicht gleichzeitig in uns etwas wandelt. Wir lassen Gedanken los – unser Körper entspannt sich. Wir öffnen uns für das Gestärkt-sein. Wir öffnen uns, sodass die stärkenden Energien in uns freier fließen können.

Was, wenn das gewohnt Kraftspendende gerade nicht zur Verfügung steht?

Viele glauben vielleicht, nur etwas Bestimmtes kann Kraft schenken. Berühmte Kraftorte kennen wir alle. Doch sei dir gewiss, du kannst dich an vielen Orten für die Stärkung öffnen. Die Kraft, die wir durch jene Orte oder Situationen aktiviert spüren, ist unsere eigene Kraft. Sie ist immer in uns. Manchmal verlieren wir die Verbindung zu ihr.

 

Für mich zeichnet sich ein Ort dann als Kraftort aus, sobald er uns mit unserer inneren Kraft wieder in Verbindung kommen lässt.

Es sind Orte, an denen wir unsere Gedanken zur Ruhe kommen lassen können.
Orte, an denen wir uns öffnen und die Energie des Ortes empfangen und in uns spüren können.
Hier können wir mit allen Sinnen wahrnehmen und genießen.
Kraftorte lassen uns staunen und andächtig sein.
Berühren und lösen in uns Bewegung aus.
Es sind Orte, denen wir mit Liebe begegnen können.
Sie lassen uns innehalten und in uns fühlen, lauschen, schauen.

Kraftorte sind ZeitRäume der inneren Stille, die wir uns selbst schenken.

Es ist die innere Stille, die die Kraft in sich trägt. Eine schöpferische, inspirierende Kraft, die uns aufzeigt, wie es weitergehen kann.

 

Und damit meine ich nicht, dass es still sein muss oder dass wir uns still verhalten sollen. Das kann für manche unterstützend sein, für manche ist es die Bewegung. Es geht um die innere Stille. Und es geht um den Prozess uns dafür zu öffnen. In der inneren Stille verbinden wir uns gut mit unserer ureigenen Kraft. Und die innere Stille ermöglicht uns das Vertrauen zu spüren, in unserer eigenen Kraft Halt zu haben.

 

Es sind nicht Orte oder Situationen, die uns Kraft geben. Es ist unsere Haltung der Präsenz. Wir können an einem Ort sein, aber nicht präsent sein. Und wir können am selben Ort sein und uns öffnen. Den Ort betrachten und erfühlen. Energien spüren. Derselbe Ort – unterschiedliches Erleben.

 

Es ist die Frage, ob wir uns selber die ZeitRäume schenken für Präsenz und innere Stille. In Phasen des inneren Hibbelns ist es oft leichter, durch äußere Umgebung in diese innere Stille geführt zu werden. 

Wir haben die Fähigkeit in uns, uns in unsere innere Stille selbst zu führen.

Diese Kompetenz auch anzuwenden fördert unsere mentale Gesundheit. Ist es nicht gut zu wissen, dass wir uns selbst aus hibbeligen und blockierten Situationen führen können?

 

Wenn du hier gerne Unterstützung hättest, schau dir die Schule für mentale Gesundheit an oder schreibe mir direkt eine E-Mail!

 

Gerade jetzt unterstützen uns auch die Qualitäten der Natur, uns mit unserer Kraft zu verbinden. Ich wünsche dir, dass du dir ZeitRäume für innere Stille ermöglichen kannst.

 

Von Herzen,



Komm in den elfenstark®-letter - Kreis!

 

Hier bekommst du alle 14 Tage Impulse und Inspirationen rund um "ganz zu mir kommen" und "einfach ich selber sein". 

 

Ich berichte auch über mein eigenes Erforschen und was ich dabei in Bezug auf "bei mir sein" lerne. Eine spannende Entdeckungsreise!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0