· 

Wie Klarheit dir Freiraum und Freiheit schenken kann

Wie geht es dir mit der Klarheit? Fällt es dir leicht, etwas zu klären, klar zu werden und zu sein? Magst du Klarheit in deinem Umfeld, in deiner Wohnung, bei deinen Sachen?

 

Klarheit ist eine Energie, die sehr ruhig ist, wenn sie fließen kann. Klarheit ermöglicht Bewegung und somit auch Veränderung. Manchmal scheint es so, als ob wir uns vor diesem Fließen-lassen scheuen und die Klarheit daher hindern oder blockieren. Dabei ist Klarheit fruchtbringend.

 

Wie geht es dir mit Menschen, die klar sind – in ihrer Haltung und Meinung, in ihrem Ausdruck, in ihrem Sein? Sind Begegnungen mit klaren Menschen für dich angenehm oder unangenehm, fühlst du dich in ihrem Umfeld wohl oder weniger wohl?

 

Das ist eine spannende Entdeckungsreise und wahrscheinlich hängt dein Empfinden davon ab, wie klar du dich selbst lebst und erlebst.

 

Was ermöglicht uns Klarheit, was bedingt sie und was sind die Folgen, wenn sie fehlt?

Klarheit ermöglicht uns, unser Gegenüber zu sehen, zu erkennen, zu fassen, zu begreifen. Klarheit ist eine Hilfe in der Begegnung miteinander. Ist es nicht so, dass wir es mögen, Menschen gut erkennen zu können? Weil es Begegnung und das Miteinander einfacher macht?

 

Wir werden erst durch Klarheit sichtbar auf der Welt – als wir selbst, in unserer Wirkkraft und in unserem selbst-entsprechendem Tun. Bei Unklarheit haben wir ebenfalls Wirkkraft – aber nicht die uns-entsprechende, bzw. oft haben wir dann weniger Wirkkraft, weil wir auf sie verzichten und sie an andere abgeben. 

 

Klarheit setzt voraus, sich mit einem Thema / Situation / Anlass / Menschen auseinanderzusetzen, in Begegnung zu gehen, Berührung zuzulassen. Manchmal kommt hier Angst auf, verletzt zu werden oder mit der eigenen Ansicht als falsch zu gelten, dann nicht mehr gemocht zu werden.

 

Wenn wir Klarheit haben, ist oft der nächste Schritt eine Entscheidung, d.h das Ende des Offenhaltens mehrerer Optionen und das Beenden von Gewohntem bzw. das Verlassen unserer Gewohnheitszone. Es kann sein, dass wir beim Weitergehen in Unbekanntes und Unsicheres kommen. Und Entscheidungen treffen heißt auch Verantwortung zu übernehmen, zu dem zu stehen, was und wie wir entscheiden, für die Folgen auch gerade zu stehen und zu uns selbst zu stehen. Lebe ich Klarheit, kann ich mich nicht mehr verstecken.


Komm in den elfenstark®-letter - Kreis!

 

Hier bekommst du alle 14 Tage Impulse und Inspirationen rund um "ganz zu mir kommen" und "einfach ich selber sein". 

 

Ich berichte auch über mein eigenes Erforschen und was ich dabei in Bezug auf "bei mir sein" lerne. Eine spannende Entdeckungsreise!


Klar sein ist eine Haltung, ein gefühlter Zustand

Klarheit und klar leben kann beinhalten, dass wir auf Widerstand stoßen – weil wir uns selbst klar leben. Können wir solche Situationen aushalten – unsere Klarheit in solchen Situationen halten? 

 

Fehlt Klarheit, fühlen uns unsicher, nicht stabil oder verloren. Sind wir uns unseres Wertes nicht klar, nehmen wir uns als „zu wenig“ war und befinden uns in der Mangelenergie. Wir können uns unsere Sehnsüchte nicht erfüllen, wissen nicht um unsere Bedürfnisse bzw. können Bedürfnisse und Gefühle nicht oder nur schwer auseinanderhalten solange wir uns selbst nicht klar erkennen. Wenn wir nicht klar sind, erreichen wir nicht, was wir gerne erreichen würden und Träume bleiben Luftschlösser und kommen nicht auf den Boden. Fehlt uns die Klarheit sind wir wie Flipperkugeln unserer Emotionen und verlieren uns im Gedankenlärm unserer Köpfe.

Klarheit entsteht nicht im Kopf allein – Klarheit ist ein Gefühl

Klarheit fordert von uns Innenschau – in uns zu spüren, nachzuforschen, was stimmig für uns ist, klar zu werden und zu sein über den eigenen Wert. Darum kann Klarheit nicht allein durch Nachdenken heraus entstehen. Und darum macht Klarheit allein aus dem „Kopf“ oft nicht glücklich. Weil die Verbundenheit mit dem Fühlen fehlt. 

 

Klar werden meint für mich auch Licht in unser Inneres zu lassen, unsere Schattenbereiche zu erhellen, zu erkennen und uns über Im-Dunklen-Liegendes bewusst zu werden. Uns aus-ein-ander-setzen und wieder ganz werden zu lassen.

Klarheit schenkt Freiraum und Freiheit.

Der Klarheit Raum schenken ist ein Prozess – eine Annäherung. Wir setzten uns unter Druck, wenn wir erwarten, dass sich Klarheit sofort einstellt. Und gleichzeitig kann sich Klarheit nicht „von selbst“ einstellen. Klarheit kannst nur du dir selbst ermöglichen. 

 

Welche Fähigkeiten dir in diesem Prozess der Klarheit helfen, lernst du neben vielem anderen in der Schule für mentale Gesundheit. Die Schule für mentale Gesundheit öffnet diesen Herbst ihre Tore.

 

Möchtest du darüber informiert werden, was die Schule für mentale Gesundheit anbietet?

Schreibe mir eine E-Mail und ich sende dir gerne die Angebote vorab zu!

 

Von Herzen,


Titelfoto - Fotocredit: cherrybeans / getty Images Pro

Kommentar schreiben

Kommentare: 0